*  Startseite  *  Inhaltsverzeichnis  *  Kontakt  *  Termine  *  Aktuelles  *         



Willkommen im Verein:
Das Straßenbahnmuseum Dresden ist nicht nur eine Ausstellung von historischen Sachzeugen, Plänen, Zeichnungen, Fotos und Schriften über das Straßenbahnwesen, sondern vielmehr ein gemeinnütziger Verein, der sich der Erhaltung, Restauration und Präsentation historisch bedeutsamer Straßenbahnen verschrieben hat. Zur Zeit besteht unser "Fuhrpark" aus 38 Fahrzeugen, die in der Geschichte der Dresdner Straßenbahn eine wichtige Rolle gespielt haben.


Museums-Ticker 6/15:
Außergewöhnliche Exponate im Hof und erfolgreiche Museumsnacht 2015 (mehr)

nächster Termin:
Museumsführung am 05.09.(mehr)

Fotowettbewerb:
Großer Fotowettbewerb zu 50 Jahre Tatra und 25 Jahre Museum gestartet (mehr)

Sonderfahrten:
Unternehmen Sie eine Reise in die Anfänge der "Elektrischen"! (mehr)

Unterstützung:
Wir freuen uns über jede Hilfe und Unterstützung. (mehr)



Souvenirangebot:
Bücher, DVDs und Kalender - unser Shop wurde um einige Artikel erweitert. Für alle Fans ein Auszug aus dem umfangreichen Angebot. Wir freuen uns auf zahlreiche Bestellungen! (mehr Artikel - hier)
Artikel-Nr.
Artikel
Preis
2130Broschüre „Die Glocke" 2014 - Die Normalwagen der Dresdner Straßenbahn08,00 EUR
2166Buch „Straßenbahn-Großraumwagen aus der DDR", Verlag Bernd Neddermeyer32,00 EUR
2167Buch „Dresden und seine Verkehrswege", Verlagsgruppe Bahn GmbH24,95 EUR
2168Buch „Hauptbahnhof Dresden - Das Tor zum Elbflorenz", Verlag Bernd Neddermeyer09,80 EUR
3118DVD „Verkehrsknoten Dresden", EK-Verlag19,80 EUR
3119DVD „Dresden und seine Dampfschifffahrt", EK-Verlag19,80 EUR
3120DVD „Taigatrommel, Tatra und Trabant", EK-Verlag19,80 EUR
6011Kalender „Dresden damals" 2016, Verlagsgruppe Bahn GmbH09,95 EUR


Ein Teil der Fahrzeuge wurde mit großem Zeitaufwand liebevoll restauriert, um die Tradition der Dresdner Straßenbahnen wieder lebendig werden zu lassen. Damit weitere Sachzeugen der Dresdner Verkehrsgeschichte in ihren ursprünglichen Zustand zurück versetzt werden können, sind wir für jede Art von Unterstützung dankbar.